Erprobungskommando 25 und Jagdgruppe 10

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Sehr geehrter Besucher,

die nachfolgenden Seiten sind als ergänzendes Instrument zur Quellenerschließung im Rahmen der Recherchen zur Geschichte des Erprobungskommandos 25 und der Jagdgruppe 10 in den Jahren 1943 bis 1945 konzipiert. Diese Nachforschungen beruhen auf einer privaten Initiative und erfolgen ohne komerziellen Hintergrund. Gleichwohl wird mit einer erheblichen Intensität an der Aufarbeitung des Themas gearbeitet und dabei eine wissenschaftlich fundierte Darstellung angestrebt.

Als Primärquelle sind die Schilderungen der ehemaligen Soldaten, die seiner Zeit das Geschehen unmittelbar miterlebt und im Rahmen ihrer Möglichkeiten auch mitgestaltet haben, unabdingbar. Allerdings muss man der Tatsache ins Auge sehen, dass sich diese Generation zusehends verabschiedet. Die wenigen noch Lebenden, haben heute ein stattliches Alter von 85 und mehr Jahren erreicht. Viele haben ihre Erinnerungen an diese Zeit in den vergangenen 65 Jahren mit ins Grab genommen.
Was bleibt, ist die Überzeugung und Hoffnung, dass das eine oder andere private Dokument, zum richtigen Adressaten findet und einer qualifizierten Auswertung zugänglich gemacht wird.

Falls Sie im Besitz von Unterlagen sind, die irgendwie mit dem Erprobungskommando 25 bzw. der Jagdgruppe 10 im Zusammenhang stehen oder zu den unter "Spurensuche" genannten Personen nähere Angaben machen können, möchte ich Sie bitten, mit mir Kontakt aufzunehmen. Ferner bin ich auch an Informationen interessiert, die an der Peripherie des Hauptthemas liegen (Fliegerhorst Parchim, andere Erprobungskommandos, Erprobungsstellen der Luftwaffe usw.).

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
eXTReMe Tracker